Shopauskunft
4.87 / 5,00 (154 Bewertungen)
Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.87 / 5,00
154 Bewertungen
Shopauskunft 4.87 / 5,00 (154 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Wolleda
26.01.2021
Philipp
22.01.2021
uwbl
19.01.2021
Marlon
18.01.2021
Badger
14.01.2021
Filiz
09.01.2021
Ben
07.01.2021
schumi
03.01.2021
Timo
01.01.2021
Thorsten Göring
24.12.2020
Nimbochromis livingstonii 5 - 7 cm

Artikelnummer: FMNIN02

Die Abbildungen zeigen teilweise Elterntiere.
Geschlechter unter Vorbehalt!

Kategorie: Malawi-Cichliden

Geschlecht

6,67 €*

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand (GO)

sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 Tage

Stück


Nimbochromis livingstonii

Vorkommen: Malawisee

Verbreitung: Nimbochromis livingstonii wird im ganzen Malawisee gefunden sowie im Shire Fluß und im Malombesee. Er bevorzugt die seichten und schlammigen Regionen des Flachwassers in der Umgebung von Flussmündungen und Buchten.

Man sieht ihn  aber auch  am häufigsten in der Übergangszone und den bewachsenen Biotopen geschützter Buchten.

Diese beschriebene Art lebt in Wassertiefen von 2- 15 Metern, die Brutkolonien befinden sich aber in rund 30 Meter Tiefe am Rande der sedimentreichen Felsenbiotope.

Verhalten: Der Nimbochromis livingstonii ist, wie die meisten Räuber, ein Einzelgänger welcher aber in der Laichzeit teilweise  Brutkolonien im tieferen Wasser bildet.
Adulte Tiere verteidigen grosse Nahrungsreviere entlang der Küste, welche mehrere Meter pro Tier ausmachen kann.

Durch kurzes heftiges Drohen werden die Reviergrenzen angezeigt, bevor das Tier wieder ins Zentrum seiner Jagtgründe zurückkehrt.
Vor dem Ablaichen findet im gegensatz zu anderen Maulbrütern, eine Art Paarbildung statt. Die Paarungswillen Böcke werden dann von einem oder mehreren Weibchen begleitet.

Diese hier beschriebene Art ist sehr robuste und kann auch Innerartlich sehr aggressiv sein.

Nahrung: Nimbochromis livingstonii ist ein Fischfresser und zählt zu den Lauerjägern.

Der Räuber lässt sich seitlich auf das schlammige Sediment fllen und gräbt sich etwas darin ein. Auf diese Art brechen die Konturen des Fisches und er wird nicht mehr als Gefahr wahrgenommen. Das Tier kann so bis zu 3 Minuten völlig regungslos verharren, bevor es weiterzieht. Befinden sich kleine Fisch in seiner Reichweite, werden diese durch einen heftigen seitlichen Stoss mit dem Kopf erbeutet.

Im Aquarium ist er gut an Ersatzfutter ( Granulat, Flockenfutter, Artemia, Bachflohkrebse usw. ) zu gewöhnen.

Haltung:
Paarweise oder als Harem

Aquariumgröße: ab 800 L

Wassertemperatur:
24 - 27°C

pH - Wert: 7,00 - 8,00

Größe:
Die Männchen können eine Größe von ca. 25 cm und Weibchen von ca. 20 cm erreichen.